top of page

Im Bereich der Frauenheilkunde gibt es viele wichtige Heilpflanzen, die traditionell zur Linderung von Beschwerden im Zusammenhang mit dem weiblichen Reproduktionssystem verwendet werden. Diese Heilpflanzen werden oft in Form von Tee, Tinkturen oder Kapseln eingenommen. Es ist jedoch wichtig, vor der Anwendung von Heilpflanzen in der Frauenheilkunde einen Arzt oder eine Ärztin zu konsultieren, insbesondere wenn es um ernsthafte gesundheitliche Probleme geht oder wenn man schwanger ist oder stillt.

Dieses Samenset enthält 6 Heilpflanzen, die besonders häufig bei Frauenleiden verwendet werden:

  • Mönchspfeffer (Vitex agnus-castus)
    Alte Heilpflanze des Mittelalters, die Hormone regulieren soll. Verwendet werden die scharf schmeckenden Früchte.
  • Schafgarbe (Achillea millefolium)
    Seit dem Altertum bekannte wichtige Heilpflanze, die schleimlösend, verdauungsfördernd, wundheilend, entkrampfend und antibakteriell wirkt.
  • Beifuß (Artemisia vulgaris)
    Ist möglicherweise eine der bedeutendsten europäischen Räucherpflanzen, aber auch ein traditionelles Gewürz für das Brauen von Bier und für Fleischgerichte.
  • Eisenkraut (Verbena officinalis)
    Sehr alte Heilpflanze, deren getrocknete Blätter gerne als Tee dargereicht werden. Nicht zu verwechseln mit der Zitronenverbene (Aloysia citrodora).
  • Gelbgrüner Frauenmantel (Alchemilla xanthochlora)
    Eine alte europäische Heilpflanze, die vor allem in der Frauenheilkunde zur Anwendung kommt. Wunderschön anzusehen sind morgens die Tautropfen, die sich auf den Blättern sammeln.
  • Gewöhnliches Hirtentäschel (Capsella bursa-pastoris)
    Sehr anspruchslose zarte Pflanze mit vielen Talenten. Alle Teile der Pflanze kommen als Gewürz, Salat oder natürliches Pestizid wie auch als Heilpflanze mit blutstillender Wirkung zum Einsatz.

Jeweils ein Samentütchen pro Heilpflanzenssorte.

Wichtige Heilpflanzen der Frauenheilkunde - Samenset

9,95 €Preis
    bottom of page